mission statement

.execute verzerrt die harmonien und die raumzeit. bremst den elektronenbeat so weit ab, bis der metal supraleitend wird und sich mit sich selbst quantenverschränkt. .execute schwingt in der gravitationssenke unter dem kollektiven musikbewusstsein, dehnt und krümmt den schallereignishorizont, bis der dreipolige infraschall verdrängte konflikte aus den lagrangepunkten des hörzentrums in den tiefsten orbit drückt. Jeder umlauf um die homebase erhöht die sicherheit, jede welle lärm und struktur erschüttert die planetare kruste, pulsiert und befreit. .execute haben das launchpad verlassen, sind auf einer mission, kartografierten raum zu verlassen, töne ins all zu strahlen, distortiontunnel durch zwischenmenschliche asteroidenfelder zu legen. Die zeit aufzuheben, für einen unbegrenzt langen moment.

Advertisements

2 Antworten

  1. Pingback: Kurze Durchsage vom Reiseleiter « me is not you

  2. Pingback: execute ist gestartet « 11k2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s